An der MV vom 4. Januar 2022 wurde von den anwesenden Mitgliedern der SP Stadt Luzern die einstimmige Ja-Parole zum «Sonderkredit von 19,26 Mio. Franken für den Bau der Velostation an der Reuss» gefasst.

Die Abstimmung zur Velostation vom 13. Februar 2022 ist der erste Schritt für die Umsetzung der autofreien Bahnhofstrasse. Für die SP Stadt Luzern ist klar: Am Bahnhof Luzern hat es noch immer zu wenige Veloabstellplätze. Diese Problematik kann mit dem Bau einer neuen Velostation, welche die Stellplätze von momentan 400 auf 1200 verdreifachen wird, behoben werden. Zudem wird der Zugang zum Bahnhof für die Velofahrer*innen massiv erleichtert. Auch im Hinblick auf das Grossprojekt «Durchgangsbahnhof» können mit der Station neue Weichen gestellt werden.

Die Velostation ist ein wichtiger Teil des Aufwertungsprojektes «Bahnhofstrasse». Dieses hängt davon ab, dass Velos in Zukunft unterirdisch parkiert werden können, damit die Strasse begrünt und belebt werden kann.

Der Sonderkredit ist eine Investition in die Zukunft. Das Velofahren wird durch die neue Station für Pendler*innen attraktiver. Für das Verkehrsproblem der Stadt ist es von dringlicher Notwendigkeit, dass der Langsamverkehr gezielt gefördert wird.
Ein Ja zum Sonderkredit für die Velostation ist ein erster Schritt in ein lebenswerte Stadt Luzern mit Zukunft.

Die SP Stadt Luzern hat sich aus diesen Gründen entschlossen, die Kampagne zur Velostation aktiv zu unterstützen. 
Mehr Infos dazu auf www.velostation-luzern.ch 

Allgemeine Informationen zum Projekt "Bahnhofstrasse" findest du auf der Homepage der Stadt Luzern .

Falls auch du dich gerne an der Abstimmungskampagne beteilgen möchtest, sei das an unserer Standaktion am 29. Januar oder beim Flyern in Littau/Reussbühl, kannst du dich gerne per Mail an stadt@sp-luzern.ch melden.

08. Jan 2022