• Judith Dörflinger
    Die SP Stadt Luzern ist erfreut über die zustimmende Haltung des Stadtrats zu ihrer Initiative «Spange Nord stoppen – Lebenswerte Quartiere statt Stadtautobahn». Weiter
  • Die SP Stadt Luzern freut sich sehr über die Spitzenresultate der Stadtrats- und der Stadt-präsidiumswahlen und über das stabile Sitzzahl im Stadtparlament. Die Freude trübt einzig der Verlust des Sitzes der Juso im Stadtparlament. Weiter
  • Simon Roth
    Die SP/JUSO-Fraktion unterstützt die bisher von den Behörden angeordneten Massnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Die städtischen Behörden tragen eine wichtige Ver­ antwortung bezüglich der Aufrechterhaltung der öffentlichen Grundversorgung. Weiter
  • Ursula Stämmer-Horst ist am Samstag, 21. März 2020 im Alter von 61 Jahren verstorben. Die SP Stadt Luzern trauert um ihre alt-Stadträtin und alt-Kantonsrätin und wünscht der Familie viel Kraft und Energie in dieser schwierigen Zeit. Weiter
  • Claudio Soldati
    Die SP Stadt Luzern hat diverse Entscheide im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dem Wahlkampf getroffen. Um die Wahlbeteiligung für den 29. März 2020 so hoch wie möglich zu halten, fordert die SP einen Verzicht auf Frankierung der Wahlcouverts. Gleichzeitig passt sie ihren Wahlkampf den geänderten Bedingungen an. Weiter
  • Micha Amstad
    Update 26.03.20: Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat aufgrund der Situation um die Coronapandemie einen Fristenstopp für Initiativen ab dem 28.03.20 verfügt. Die Unterschriftensammlung ist bis auf weiteres sistiert. Weiter
  • Maria Pilotto
    Die Stadt Genf hat es vorgemacht: Auch Frauen sollen auf den Strassenschildern und damit verstärkt im öffentlichen Raum sichtbar sein. Ein Postulat der SP/JUSO-Fraktion fordert dies auch in der Stadt Luzern. Dank einer Aktion der JUSO zum internationalen Frauentag am 8. März kann sich Luzern bereits ein Bild davon machen. Weiter
  • Seit einigen Jahren führt die Stadt Luzern immer wieder partizipative Prozesse bei grösseren, vor allem städtebaulichen Projekten durch. Wenngleich die grundlegende Idee eines solchen Prozesses löblich ist, gestaltet sich die Umsetzung oftmals defizitär. Die SP/JUSO Fraktion ist überzeugt, dass die Stadt Luzern reif ist für die Erprobung neuer Formen der Partizipation und der direkten Demokratie und hat deshalb heute, 6. März 2020, einen entsprechenden Vorstoss im Grossen Stadtrat eingereicht. Weiter
  • Claudio Soldati
    Die SP unterstützt, dass die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Grossen Stadtrates aktiv wird und eine ausserordentliche Sitzung einberuft. Damit die Angelegenheit lückenlos aufgeklärt wird, muss aus Sicht der SP eine unabhängige und verwaltungsexterne Untersuchung eingeleitet werden. Weiter
  • Simon Roth
    Die SP/JUSO-Fraktion reicht eine dringliche Interpellation ein rund um die Rückerstattung der städtischen Verkehrsbetriebe an den Luzerner Verkehrsverbund sowie die versuchte Vertuschung dieser Zahlungen. Weiter
  • Maria Pilotto
    Mit rund 35 Millionen jährlich finanziert die Stadt Luzern die ambulante und stationäre Pflege ihrer Bewohnerinnen und Bewohner mit. Damit gehen nicht nur finanzielle Pflichten einher, sondern auch die Verantwortung, das Angebot zusammen mit den Leistungserbringenden zukunftsgerichtet zu gestalten. Weiter
  • Die SP Stadt Luzern hat an ihrer Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Legislativliste nominiert und die Listenverbindungen beschlossen. Im Weiteren wurde über die Listengestaltung der Exekutivliste befunden. Weiter
  • Die SP Stadt Luzern hat an ihrer Mitgliederversammlung Beat Züsli und Judith Dörflinger für den Stadtrat nominiert. Beat Züsli wurde für eine zweite Amtsperiode für das Stadtpräsidium nominiert. Weiter
  • Simon Roth
    Die SP Kanton Luzern hat im Juni und Anfang Juli im Rahmen einer Quartierumfrage mit knapp 700 Menschen, davon 450 in der Stadt Luzern, an der Wohnungstüre gesprochen. Dabei wollten wir unter anderem erfahren, was die Menschen in ihrem Quartier konkret stört oder wo sie Entwicklungsmöglichkeiten sehen. Basierend auf diesen Rückmeldungen hat die SP/JUSO-Fraktion des Grossen Stadtrates mehrere Vorstösse erarbeitet. Weiter
  • Die Geschäftsleitung der SP Stadt Luzern schlägt den SP-Mitgliedern ein 2er-Ticket für die Stadtratswahlen 2020 vor. Die Bevölkerung soll eine Auswahl und somit die Möglichkeit erhalten, eine neue Stadtrats-Zusammensetzung zu wählen, welche besondere Akzente auf soziale Themen, Bildung, Gleichstellung und Ökologie legt und Luzern proaktiv und mutig gestalten will. Weiter